Inklusivleistungen:

  • Rundreise und Transfers im klimatisierten Reisebus
  • 5 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels im Doppelzimmer
  • 5x Frühstück
  • Eintritt Mont St Michel
  • Besuch und Eintritt beim Wandteppich von Bayeux
  • Besuch und Eintritt Monet Gärten in Giverny
  • City Tax (ca. € 5,50)
  • Reiseprogramm gemäß Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitung 

Wunschleistungen pro Person

(nur vorab buchbar): 

  • Zuschlag Einzelzimmer 3*: € 135,-
  • Halbpensionspaket 3*: 5x Abendessen im Hotel/Restaurant € 115,-
  • Aufpreis 4* Hotel: € 70,-
  • EZZ 4* Hotel: € 200,-
  • HP 4* Hotel: € 150,-

Zusatzkosten pro Person:

Trinkgelder für örtliche Reiseleitung und Busfahrer

Reisezeit:

Juli bis September

Preis:

Ab € 350,- pro Person im DZ (bei 49 Pax/Bus)

6-tägige Flug- und Busrundreise (5 Nächte), Mittelklasse-Hotels, inkl. Frühstück

Rouen – Monet Gärten – Seine Tal – Mont St Michel – St Malo – Blumenküste – Smaragdküste – Landungsstrände - Rennes 

1.Tag: Anreise Paris – Monet Gärten – Ecreux - Rouen 

Flug nach Paris – Monet Gärten – Ecreux – Rouen. Übernachtung im Hotel im Raum Rouen.

2. Tag: Blumenküste Deauville – Trouville – Honfleur – Pont du Normandie

Blumenküste Deauville – Trouville – Honfleur – Pont du Normandie. Übernachtung im Hotel im Raum Rouen.

3. Tag: Rouen – Landungsstrände – Bayeux - Rennes

Rouen – Landungsstrände – Bayeux – Rennes. Übernachtung im Hotel im Raum Rennes.

4. Tag: Carnac – Quiberon - Vannes

Carnac – Quiberon – Vannes. Übernachtung im Hotel im Raum Rennes.

5. Tag: Smaragd Küste – Mont St Michel – St Malo

Smaragd Küste – Mont St Michel – St Malo.  Übernachtung im Hotel im Raum Rennes.

6. Tag: Rennes – Vitre – Paris und Heimreise 

Rennes – Vitre – Paris und Transfer zum Flughafen Paris und Rückflug.

Programmänderungen vorbehalten. 

Hotelbeschreibung der Rundreisehotels:

Alle Hotels bieten Rezeption, Bar und Restaurant. Die Doppelzimmer (Belegung: min./max. 2 Erw.) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV. Die Einzelzimmer sind bei gleicher Ausstattung etwas kleiner.

Frankreich

Amtssprache:

Französisch

Hauptstadt:

Paris

Staatsform:

semipräsidentielle Demokratie

Fläche:

543.965 km²

Einwohnerzahl:

66.993.000

Telefonvorwahl:

+33

Frankreich, ist ein demokratischer, interkontinentaler Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten. Metropolitan-Frankreich, d. h. der europäische Teil des Staatsgebietes, erstreckt sich vom Mittelmeer bis zum Ärmelkanal und zur Nordsee sowie vom Rhein bis zum Atlantischen Ozean. Sein Festland wird wegen seiner Landesform als Hexagone (Sechseck) bezeichnet. Frankreich ist flächenmäßig das größte und nach Einwohnern (hinter Deutschland) das zweitgrößte Land der Europäischen Union. Es umfasst (nach Russland und der Ukraine) das drittgrößte Staatsgebiet in Europa. Paris ist die Hauptstadt und als Agglomeration mit dem Gemeindeverband Métropole du Grand Paris und den umliegenden Gebieten der Region Île-de-France größter Ballungsraum des Landes vor Lyon, Marseille, Toulouse und Lille.

Im 17. und 18. Jahrhundert hatte Frankreich eine europäische Führungsrolle und Vormachtstellung inne. Bedeutend war die politische und kulturelle Ausstrahlung: Die Hofhaltung Ludwigs XIV. wurde zum Vorbild absolutistischer Staaten in ganz Europa und die Französische Revolution mit der Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte gab zusammen mit Okkupationen durch Napoleon Bonaparte in vielen Ländern den Auftakt zu der immer wieder von Rückschlägen unterbrochenen Entwicklung zur Demokratie. In Übersee baute Frankreich zweimal ein Kolonialreich auf. Das erste umfasste u. a. große Teile Nordamerikas und ging großenteils Mitte des 18. Jahrhunderts im Siebenjährigen Krieg verloren; das zweite mit Schwerpunkt in Afrika war im 19. und frühen 20. Jahrhundert das zweitgrößte der Welt. Im 21. Jahrhundert gilt Frankreich mit Deutschland als treibende Kraft der europäischen Integration.

Frankreich und seine unterschiedlich geprägten Landschaftsformen

Als eines der größten Länder Europas weist Frankreich zahlreiche, zum Teil sehr unterschiedlich geprägte Landschaftsformen auf. Das Landschaftsbild wird überwiegend von Ebenen oder Hügeln geprägt. Im Südosten und an der Grenze zur Iberischen Halbinsel ist das Land gebirgig. Hauptgebirge sind die Pyrenäen im Südwesten, das Zentralmassiv im Zentrum der Südhälfte des Landes sowie im Osten (aufgezählt von Norden nach Süden) die Vogesen, der Jura und die Alpen. Der höchste Berg Frankreichs ist der 4810 Meter hohe Mont Blanc in den Alpen; er wird oft auch als höchster Berg Europas angesehen. Der Elbrus im europäisch-asiatischen Grenzbereich ist zwar höher, aber keinem Kontinent eindeutig zugeordnet.
 
Frankreich hat Meeresküsten im Süden zum Mittelmeer, im Westen und im Norden zum Atlantischen Ozean, zum Ärmelkanal und zur Nordsee. Es grenzt im Südwesten an Spanien und Andorra, im Norden und im Osten an Belgien, Luxemburg, Deutschland, die Schweiz und Italien sowie im Südosten an Monaco.
 
Frankreich ist in 18 Regionen unterteilt, davon befinden sich 13 in Europa und fünf sind französische Überseegebiete (France d’outre-mer (FOM)) – Französisch-Guayana, Guadeloupe, Martinique, Mayotte und Réunion. Bis zum 31. Dezember 2015 waren die europäischen Teile Frankreichs in 22 Regionen unterteilt (Frankreich hatte einschließlich der fünf FOM 27 Regionen).
 
Die Metropolregion um Paris (französisch région parisienne) liegt in der Region Île-de-France und hat etwa zwölf Millionen Einwohner. Die Großräume um Lyon (Metropole Lyon), Marseille, Bordeaux, Toulouse und Lille haben deutlich mehr als eine Million Einwohner.

Tourvorschläge Frankreich

Normandie & Bretagne

Inklusivleistungen:

  • Rundreise und Transfers im klimatisierten Reisebus
  • 5 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels im Doppelzimmer
  • 5x Frühstück
  • Eintritt Mont St Michel
  • Besuch und Eintritt beim Wandteppich von Bayeux
  • Besuch und Eintritt Monet Gärten in Giverny
  • City Tax (ca. € 5,50)
  • Reiseprogramm gemäß Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitung 

Wunschleistungen pro Person

(nur vorab buchbar): 

  • Zuschlag Einzelzimmer 3*: € 135,-
  • Halbpensionspaket 3*: 5x Abendessen im Hotel/Restaurant € 115,-
  • Aufpreis 4* Hotel: € 70,-
  • EZZ 4* Hotel: € 200,-
  • HP 4* Hotel: € 150,-

Zusatzkosten pro Person:

Trinkgelder für örtliche Reiseleitung und Busfahrer

Reisezeit:

Juli bis September

Preis:

Ab € 350,- pro Person im DZ (bei 49 Pax/Bus)

6-tägige Flug- und Busrundreise (5 Nächte), Mittelklasse-Hotels, inkl. Frühstück

Rouen – Monet Gärten – Seine Tal – Mont St Michel – St Malo – Blumenküste – Smaragdküste – Landungsstrände - Rennes 

1.Tag: Anreise Paris – Monet Gärten – Ecreux - Rouen 

Flug nach Paris – Monet Gärten – Ecreux – Rouen. Übernachtung im Hotel im Raum Rouen.

2. Tag: Blumenküste Deauville – Trouville – Honfleur – Pont du Normandie

Blumenküste Deauville – Trouville – Honfleur – Pont du Normandie. Übernachtung im Hotel im Raum Rouen.

3. Tag: Rouen – Landungsstrände – Bayeux - Rennes

Rouen – Landungsstrände – Bayeux – Rennes. Übernachtung im Hotel im Raum Rennes.

4. Tag: Carnac – Quiberon - Vannes

Carnac – Quiberon – Vannes. Übernachtung im Hotel im Raum Rennes.

5. Tag: Smaragd Küste – Mont St Michel – St Malo

Smaragd Küste – Mont St Michel – St Malo.  Übernachtung im Hotel im Raum Rennes.

6. Tag: Rennes – Vitre – Paris und Heimreise 

Rennes – Vitre – Paris und Transfer zum Flughafen Paris und Rückflug.

Programmänderungen vorbehalten. 

Hotelbeschreibung der Rundreisehotels:

Alle Hotels bieten Rezeption, Bar und Restaurant. Die Doppelzimmer (Belegung: min./max. 2 Erw.) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV. Die Einzelzimmer sind bei gleicher Ausstattung etwas kleiner.

Côte d’Azur, Provence & Camargue

Inklusivleistungen:

  • Rundreise und Transfers im klimatisierten Reisebus
  • 6 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels im Doppelzimmer
  • 5 x Frühstück
  • Eintritt Papstpalast Avignon
  • Besuch und Eintritt Pont du Garde
  • Besuch eines provenzalischen Marktes
  • Reiseprogramm gemäß Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitung 

Wunschleistungen pro Person

(nur vorab buchbar): 

  • Zuschlag Einzelzimmer € 160,-
  • Halbpensionspaket 6x Abendessen im Hotel/Restaurant € 105,-

Zusatzkosten pro Person:

Trinkgelder für örtliche Reiseleitung und Busfahrer

Reisezeit:

April und Mai

Preis:

Ab € 375,- pro Person im DZ (bei 49 Pax/Bus)

7-tägige Flug- und Busrundreise (6 Nächte), Mittelklasse-Hotels, inkl. Frühstück

Nizza – Monaco – Cannes – St Tropez – Marseilles – Aix en Provence – Avignon – Arles – Camargue 

Die glamouröse französische Riviera, das Fürstentum Monaco, die bezaubernde Provence und die unver-gleichliche Camargue laden mit Charme, Geschichte, Kultur sowie abwechslungsreicher und dramatischer Landschaft zwischen den schneebedeckten Alpen und den endlosen Stränden Südfrankreichs ein.

1. Tag: Anreise Nizza-Provence 

2. Tag: Arles - Camargue

3. Tag: Avignon Orange und Pont du Garde

4. Tag: Saint Remy – Marseilles

5. Tag: Aix en Provonce – St Tropez – Cannes – Cote d Azur

6. Tag: Nizza - Monaco

7. Tag: Heimreise

Programmänderungen vorbehalten. 

Hotelbeschreibung der Rundreisehotels:

Alle Hotels bieten Rezeption, Bar und Restaurant. Die Doppelzimmer (Belegung: min./max. 2 Erw.) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV. Die Einzelzimmer sind bei gleicher Ausstattung etwas kleiner.

Provence & Camargue

Inklusivleistungen:

  • Rundreise und Transfers im klimatisierten Reisebus
  • 6 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels im Doppelzimmer
  • 5 x Frühstück
  • Eintritt Papstpalast Avignon
  • Besuch und Eintritt Pont du Garde
  • Besuch und Eintritt Römerstadt Glanum
  • Reiseprogramm gemäß Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitung 

Wunschleistungen pro Person

(nur vorab buchbar): 

  • Zuschlag Einzelzimmer € 180,-
  • Halbpensionspaket 6x Abendessen im Hotel/Restaurant € 125,-

Zusatzkosten pro Person:

Trinkgelder für örtliche Reiseleitung und Busfahrer

Reisezeit:

April bis Juli

Preis:

Ab € 385,- pro Person im DZ (bei 49 Pax/Bus)

7-tägige Flug- und Busrundreise (6 Nächte), Mittelklasse-Hotels, inkl. Frühstück

1. Tag: Anreise Nimes – Pont du Garde 

2. Tag: Orange - Chateauneuf du Pape - Avignon 

3. Tag: Marseilles und Aix-en-Provence

4. Tag: Saint Remy – Les Baux

5. Tag: Arles - Camargue

6. Tag: Luberon – Gordes -  Senanque -  Roussillon - Lacoste

7. Tag: Heimreise

Transfer zum Flughafen Nimes und Rückflug

 Programmänderungen vorbehalten. 

Hotelbeschreibung der Rundreisehotels:

Alle Hotels bieten Rezeption, Bar und Restaurant. Die Doppelzimmer (Belegung: min./max. 2 Erw.) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV. Die Einzelzimmer sind bei gleicher Ausstattung etwas kleiner.

Italien

Amtssprache:

Italienisch

Hauptstadt:

Rom

Staatsform:

parlamentarische Republik

Fläche:

301.338 km²

Einwohnerzahl:

60.359.546

Telefonvorwahl:

+39

Italien liegt auf einer von Nordwest nach Südost gerichteten Halbinsel, die in ihrer Form an einen Stiefel erinnert. Angrenzende Staaten sind Frankreich, die Schweiz, Österreich, Slowenien sowie die Enklaven San Marino und die Vatikanstadt. Die Landesgrenzen haben eine Gesamtlänge von etwa 2000 km. Italien besitzt mit Campione d’Italia eine von der Schweiz umgebene Exklave. Eine weitere Grenze ist die zu Kroatien (Seegrenze). Die gesamte Küstenlänge beträgt 7.600 km.
 
Die Herkunft des Wortes Italia ist unklar, reicht jedoch mindestens 3000 Jahre zurück. Bekannt ist, dass dieser Name für eine kleine Region an der Südspitze Italiens stand und zunächst auf den südlichen Apennin, später auf die ganze Halbinsel übertragen wurde. Linguisten und Historiker haben dazu mehrere Hypothesen aufgestellt; eine davon besagt, dass das Wort vom antiken Volk der Italiker (Italus) abstammt, dessen Bezeichnung vom Wort vitulus herrührt, welches Kalb bedeutet.

So vielfältig wie kaum ein anderes Land

Der Gebirgszug des Apennins durchzieht das Land entlang der Längsachse und erreicht mit 2.912 m seine größte Höhe im Gran Sasso. Im Norden gehört ein großer Teil der Alpen zu Italien: Höchster Gipfel ist der Mont Blanc (Monte Bianco) mit 4.810 m, welcher an der Grenze zu Frankreich liegt. Das höchste Bergmassiv, das vollständig auf italienischem Boden steht, ist der Gran Paradiso mit 4.061 m in den Grajischen Alpen. 
 
Entlang der Westküste ziehen sich von Norden in Richtung Süden unter anderem die Italienische Riviera in Ligurien und der Golf von Neapel in Kampanien. Die Ostküste wird von Triest bis zum Gargano im Norden Apuliens als die italienische Adriaküste bezeichnet.  Die Po-Ebene (ital. Pianura Padana) im Norden ist mit einer Fläche von 50.000 km² die größte Ebene Italiens.
 
Hydrografisch gehört Italien fast ausschließlich zum Mittelmeer. Einzig das Tal des Lago di Livigno und der oberste Teil des Val d’Uina entwässern über Inn und Donau ins Schwarze Meer. Dorthin entwässert ebenfalls die Drau, die im Pustertal in Südtirol entspringt, sowie die Gailitz, die das Gebiet um Tarvis durchfließt. Ferner entwässert das Tal des Lago di Lei über den Rhein in die Nordsee. Die längsten Flüsse sind der Po (652 km), die Etsch (410 km) und der Tiber (405 km), gefolgt von der Adda und dem Oglio. Zu den größten italienischen Seen zählen der Gardasee, der Lago Maggiore und der Comer See in Oberitalien sowie der Bolsenasee und der Trasimenische See in Mittelitalien.
 
Zu Italien gehören die großen Mittelmeerinseln Sizilien und Sardinien sowie die Inselgruppen der Liparischen und Ägadischen Inseln nördlich sowie westlich von Sizilien. Rund um Sardinien liegen zahlreiche kleine Inseln, unter anderem Sant’Antioco, Asinara, San Pietro und die Inselgruppe La Maddalena. Die Pontinischen Inseln erstrecken sich vor der Küste Latiums. Im Tyrrhenischen Meer befinden sich zudem der Kampanische Archipel, darunter die Inseln Capri und Ischia, der Toskanische Archipel mit Elba und die Liparischen Inseln. In der Adria liegen die Tremiti-Inseln. Die Pelagischen Inseln, zu denen auch Lampedusa gehört, und die Insel Pantelleria gehören geologisch bereits zu Afrika.
 
Neben dem 1281 Meter hohen Vesuv, der sich seit dem letzten Ausbruch 1944 in einer Ruhephase befindet und den Phlegräischen Feldern mit ihren unzählige Thermalquellen und Fumarolen, auf dem Festland stehen auf italienischen Inseln mehrere weitere Vulkane. Bekannt sind vor allem der 3323 Meter hohe Ätna, der zuletzt 2018 ausbrach, sowie der 926 Meter hohe ständig aktive Stromboli. Italien ist das Land mit den meisten aktiven Vulkanen auf dem europäischen Kontinent.
 
Das Klima ist subtropisch mit teilweise sehr deutlichen Unterschieden in den verschiedenen Regionen. Norditalien wird von den Alpen und dem toskanisch-emilianischen Apennin umsäumt, wodurch der Einfluss des Mittelmeeres auf das Klima eingeschränkt ist. Die Winter sind kühl, in den Städten der Po-Ebene kommt es mitunter zu leichtem Frost, gelegentlich kann auch Schnee fallen, der über Nacht oder einige wenige Tage liegen bleiben kann; in den Monaten November bis Januar gibt es in der Ebene häufig langanhaltende Perioden mit dichtem Nebel. Die Sommer sind lang und heiß, die Luftfeuchtigkeit ist hoch. Mittelitalien hat durch den Einfluss des Mittelmeeres mildere Winter und trockene, warme bis heiße Sommer. Etwa südlich des 45. Breitengrades sind verbreitet auch wilde Pinienbestände vorzufinden. Diese typische mediterrane Baumart verträgt kaum Temperaturen unter 0 °C und fängt sofort an, von unten her abzusterben, was davon zeugt, dass in diesen Gebieten so gut wie keine Fröste auftreten. Süditalien und die italienischen Inseln haben ein nahezu ganzjährig warmes, mediterranes Klima. Der Herbst kommt spät, die Winter sind feucht und mild mit Tagestemperaturen von 10 bis 15 °C und der Frühling setzt bereits zeitig ein (Mandelblüte ab Ende Januar). Im Sommer kann es sehr heiß werden, oftmals werden Temperaturen von über 40 °C erreicht. Aufgrund von geringen Niederschlagsmengen in den Sommermonaten sind Dürreperioden ein häufiges Problem in dieser Region.In den Alpen und im Apennin herrscht aufgrund der Höhenlagen ein meist kaltes Gebirgsklima, die Sommer dort sind überwiegend mild.

 

Tourvorschläge Italien

Rom & Amalfi

Inklusivleistungen:

  • Rundreise und Transfers im klimatisierten Reisebus
  • 4 Übernachtungen im Doppelzimmer in Fiuggi/Raum Rom
  • 3 Übernachtungen im Doppelzimmer im Golf von Neapel
  • 7x Frühstück
  • 7x Abendessen
  • Stadtrundfahrt in Neapel inklusive
  • Limoncelloverkostung inklusive
  • Rundreise- und Ausflugsprogramm gemäß Reiseprogramm
  • Betreuung und Führung durch deutschsprachige Reisebegleitung während des gesamten Reiseverlaufes

Wunschleistungen pro Person

(nur vorab buchbar):

  • Zuschlag Einzelzimmer € 125,-
  • Aufpreis 4 Sterne Hotel ab € 25-

Wunschleistungen pro Person

(vor Ort buchbar): 

  • Stadtrundfahrt Rom € 55,-
  • Ausflug Albaner Berge, Castel Gandolfo & Frascati je € 55,- oder beide Ausflüge im Paket € 99,-
  • Bootsausflug Capri € 69,-
  • Pompeji € 49,-
  • Tivoli und Villa d´Este € 49,- (nur vor Ort buchbar – witterungsabhängig)

Zusatzkosten pro Person:

  • Trinkgelder für örtliche Reiseleiter und Busfahrer
  • Ortsabhängige Aufenthaltssteuern/Kurtaxe können anfallen (zahlbar vor Ort im Hotel)

Reisezeit:

März bis November 

Preis:

Ab € 285,- pro Person im DZ (bei 50 Pax/Bus)

8-tägige Flug-und Busrundreise (7 Nächte), Mittelklasse-Hotels,

inkl. Halbpension

Rom – Neapel – Pompeij - Sorrent – Monte Cassino - Amalfiküste – Kampanien - Latium

Der Süden Italiens mit dem Golf von Neapel, der Amalfi Küste und der Halbinsel von Sorrent sind landschaftlich sicherlich eine der schönsten Regionen Italiens. Kulturell Höhepunkte wie das antike Pompeij und natürlich die italienische Hauptstadt Rom – das ewige Rom zwischen Antike und Vatikan - und der Aufenthalt in seiner lieblichen Umgebung machen diese Reise zu einem besonderen und auch erholsamen Erlebnis.

Ihr Reiseverlauf

1.Tag: Anreise

Flug nach Rom. Ankunft und Empfang durch die Reiseleitung und je nach Ankunftszeit Transfer ins Hotel. Übernachtung im Hotel Argentina in Fiuggi.

2. Tag: Neapel

Der erste Höhepunkt des Tages ist der Besuch des imposanten Benediktinerkloster Monte Cassino, wo Sie bei einer Führung mehr über das Ordensleben und die bewegte und teilweise tragische Geschichte erfahren. Danach gelangen Sie in die quirlige und beeindruckende Hauptstadt Kampaniens, nach Neapel, am Fuße des alles überragenden Vesuv. Entdecken sie diese traditionelle aber auch recht moderne Stadt im Golf von Neapel bei einer Stadtrundfahrt. Übernachtung im Hotel am Golf von Neapel.

3. Tag: Amalfiküste

Bei einer wunderschönen Panoramafahrt lernen Sie eine der spektakulärsten Küstenstraßen Italiens kennen. Besuchen Sie das historische Amalfi und bewundern Sie auf der Weiterfahrt die einmalige malerische Lage des mondänen Positano - unterwegs Limoncelloverkostung. Danach Besuch von Sorrent, dem bekanntesten Badeort im Golf von Neapel. Übernachtung im Hotel Sant´ Angelo im Golf von Neapel.

4. Tag: Golf von Neapel – Capri*

Entspannen Sie einen Tag in Ihrem Wellness Hotel oder unternehmen Sie einen Bootsausflug* auf die einmalige und vielbesungene Ferieninsel Capri. Übernachtung im Hotel Sant´ Angelo im Golf von Neapel

5. Tag: Pompeij - Fiuggi

Am Vormittag Fahrt nach Pompeji und Gelegenheit zum Besuch der Ausgrabungen der römischen Stadt Pompeji (Eintritt Erw. ca. € 15,-), die im Jahre 79 beim Ausbruch des Vesuvs verschüttet wurde. Hier bekommen Sie einen eindrucksvollen Einblick in das Leben im römischen Reich der Antike. Weiterfahrt durch Kampanien und Latium in den in den Hügeln außerhalb Roms gelegenen Kurort Fiuggi. Übernachtung im Hotel Argentina in Fiuggi.

6. Tag: Rom

Heute besuchen Sie Rom, die "Ewige Stadt", und erleben die einzigartige Atmosphäre zwischen Antike und Moderne - Kolosseum, Forum Romanum, Vatikan mit Peterskirche - sind nur einige der klingenden Namen, die Sie selbständig besuchen können. Oder sie nehmen an einer geführten Stadtrundfahrt* bei der Sie in kurzer Zeit die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sehen und erklärt bekommen, teil. Übernachtung im Hotel in Fiuggi.

7. Tag: Fiuggi – Castel Gandolfo und Frascati

Genießen Sie einen Tag im hügeligen Umland von Rom. Besuchen Sie das Thermalbadezentrum, entdecken Sie die mittelalterliche Altstadt von Fiuggi und genießen Sie ein Stück echtes Italien. Am Nachmittag bietet sich die Gelegenheit zu einer Fahrt in die Albaner Berge*, wo Sie Castel Gandolfo, die Sommerresidenz des Papstes und das reizende Dorf Frascati besuchen. Genießen Sie die atemberaubende Aussicht über Rom und probieren Sie ein Glas Frascati, den berühmten frischen Weißwein dieser Region in einem der typischen Weinkeller. Rückfahrt und Übernachtung im Hotel Argentina in Fiuggi.

8. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Programmänderungen vorbehalten! *gegen Gebühr 

Hotelbeschreibung der Rundreisehotels:

Alle Hotels bieten Rezeption, Bar und Restaurant. Die Doppelzimmer (Belegung: min./max. 2 Erw.) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV. Die Einzelzimmer sind bei gleicher Ausstattung etwas kleiner. Ausgeschriebene Hotelklassifizierungen beruhen auf der Landeskategorie. Programmänderungen vorbehalten.

Italien "klassisch"

Inklusivleistungen:

  • Rundreise und Transfers im klimatisierten Reisebus
  • 7 Übernachtungen im 4* Hotel im Doppelzimmer
  • 7x Frühstück
  • 7x Abendessen
  • Stadtführung Mailand inklusive
  • Rundreise- und Ausflugsprogramm gemäß Reiseprogramm
  • Betreuung und Führung durch deutschsprachige Reisebegleitung während des gesamten Reiseverlaufes

Wunschleistungen pro Person

(nur vorab buchbar):

  • Zuschlag Einzelzimmer € 190,-

Wunschleistungen pro Person

(vor Ort buchbar): 

  • Stadtführung Rom € 55,-
  • Stadtführung Florenz € 55,-
  • Stadtführung Venedig und Fahrt im Privatboot € 69,-
  • Pompeji € 49,-
  • oder als Paketangebot € 159,- (EK bei Vorabverkauf € 130,-))

Zusatzkosten pro Person:

  • Trinkgelder für örtliche Reiseleiter und Busfahrer
  • Ortsabhängige Aufenthaltssteuern/Kurtaxe können anfallen (zahlbar vor Ort im Hotel)

Reisezeit:

März bis November 

Preis:

Ab € 360,- pro Person im DZ (bei 50 Pax/Bus)

8-tägige Flug-und Busrundreise (7 Nächte), 4 Sterne Hotels,

inkl. Halbpension

Rom – Florenz – Venedig – Verona – Mailand – Pisa - Siena – Toskana

Ihr Reiseverlauf

1. Tag: Anreise- Mailand (ca. 80 km)

Flug von Deutschland und Empfang durch die Reiseleitung. Je nach Anreisezeit starten Sie mit einem Besuch von Mailand**, der wirtschaftlich bedeutendste Stadt Italiens, Zentrum der Finanz- und Modewelt, aber auch herausragende Kulturstadt. Besuchen Sie den Dom, die berühmte Scala, flanieren Sie durch die mondänen Geschäftsstraßen und genießen Sie die Atmosphäre dieser pulsierenden Stadt. Übernachtung im Raum Salsomaggiore.

2. Tag: Pisa – Siena – Chianciano Terme (ca. 400 km)

Zwei absolute Höhepunkte stehen heute auf dem Programm. Zuerst fahren Sie über den Apennin und entlang der Blumenriviera nach Pisa. Bestaunen Sie eines der sieben Weltwunder, den Schiefen Turm und den Piazza dei Miracoli. Danach geht es in eine der wohl schönsten Städte der Toskana und Italiens nach Siena. Entdecken Sie die historische Altstadt, den Dom, den Schauplatz des farbenprächtigen Palios. Anschließend geht es durch die Toskana nach Chianciano Terme, wo Sie die nächsten drei Übernachtungen verbringen.

3. Tag: Chianciano Terme – Rom – Chianciano Terme (ca. 400 km)

Ihr Weg führt Sie in die „Ewige Stadt“ Rom. Basiliken und Kirchen, Paläste, prunkvolle Gebäude, lebendige Plätze, plätschernde Brunnen, schmuckvolle Brücken und pulsierende Einkaufsadern werden Ihnen dauerhaft in Erinnerung bleiben. Besichtigen Sie die weltbekannten Sehenswürdigkeiten wie den Vatikan, die Peterskirche, das Kolosseum, Forum Romanum, die Spanische Treppe und vieles mehr. Sie können auch an einer Stadtführung* unter fachkundiger Leitung teilnehmen. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Chianciano Terme.

4. Tag: Chianciano Terme

Genießen Sie die unvergleichliche Atmosphäre und Landschaft der Toskana. Der traditionsreiche Kurort Chianciano Terme beeindruckt durch seine Panoramalage, seine typische Bäderarchitektur, die Parks und Bäder sowie die mittelalterliche Altstadt. Unternehmen Sie einen Spaziergang oder Ausflug in die nähere Umgebung, verkosten Sie die lokalen Weine und entspannen bei herrlichen Ausblicken auf die Hügel, Weingärten und Olivenhaine der Toskana.

5. Tag: Chianciano Terme – Florenz – Verona (ca. 380 km)

Nach dem Frühstück fahren Sie in die Hauptstadt der Toskana, das unvergleichliche Florenz. Der imposante Dom, die Uffizien, die romantische Ponte Vecchio - diese Stadt müssen Sie gesehen haben. Florenz lässt sich am besten zu Fuß erkunden – entdecken Sie die berühmtesten Plätze und Sehenswürdigkeiten wie Piazza Signorina, S. Croce, den Dom und erleben Sie die einzigartige Atmosphäre der Stadt der Medici auf eigene Faust oder nehmen Sie an einer geführten Stadtführung* teil. Danach überqueren Sie den Apennin und die Poebene und fahren in den Raum Verona für die nächsten drei Übernachtungen.

6. Tag: Venedig (ca. 100 km)

Die einzigartige Lagunenstadt, die unumstritten eines der kulturellen Höhepunkte Italiens ist, wartet auf Ihren Besuch. Entdecken Sie Venedig und genießen Sie das einzigartige Flair bei einer Gondelfahrt durch die Kanäle mit mehr als 400 Brücken oder schlendern Sie durch das schier unübersehbare Gewirr aus Gassen und berühmten Plätzen wie dem Markusplatz. Am einfachsten und bequemsten machen sie das bei einer Stadtführung inklusive Lagunenfahrt mit einem Privatboot*.

7. Tag: Verona (ca. 200 km)

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Verona und erleben die Stadt mit seinem bestens erhaltenen römischen Amphitheater der Arena di Verona, den engen Gassen und versteckten Plätze und den berühmten Balkon der Julia, Schauplatz der Liebestragödie von Romeo und Julia. Genießen Sie die einmalige Atmosphäre dieser historischen und zugleich lebendigen Stadt.

8. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen und je nach Abflugzeit Besuch von Mailand** und Rückflug nach Deutschland.

*gegen Gebühr. **Der Besuch von Mailand erfolgt je nach Ankunfts- und Abflugzeit an Tag 1 oder 8. Programmänderungen vorbehalten. 

Hotelbeschreibung der Rundreisehotels:

Alle Hotels bieten Rezeption, Bar und Restaurant. Die Doppelzimmer (Belegung: min./max. 2 Erw.) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV. Die Einzelzimmer sind bei gleicher Ausstattung etwas kleiner. Ausgeschriebene Hotelklassifizierungen beruhen auf der Landeskategorie. Programmänderungen vorbehalten.

Unser Service für Sie

Optimierte Tourenprogramme

Netzwerk von mehrsprachigen Mitarbeitern im Destinationsmanagement und Kundenbetreuung.

Kontaktdaten

Tel.: +46 (320) 4 19 17
info@lekvad-travel.com

Montag – Freitag 10.00 bis 16.00 Uhr

Lekvad, Skogsdal 3
511 96 Berghem
VAT-nr SE559034571501

Erzählen Sie es Ihren Freunden:

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com