Amtssprache:

Hauptstadt:

Staatsform:

Fläche:

Einwohnerzahl:

Währung:

Unabhängigkeit:

Telefonvorwahl:

Spanisch

Madrid

parlamentarische Erbmonarchie

505.970 km²

46.438.422

Euro (EUR)

N/A

+34

Spanien liegt im Südwesten Europas und nimmt den größten Teil der Iberischen Halbinsel ein. Nachbarländer sind Frankreich und der Kleinstaat Andorra im Norden und Portugal im Südwesten.

Im Süden Spaniens befindet sich die britische Exklave Gibraltar. Zu Spanien gehören die Inselgruppen Balearen im Mittelmeer sowie die Kanarischen Inseln im Atlantischen Ozean westlich von Marokko.

Des Weiteren gehören die beiden Exklaven Ceuta und Melilla, die beide in Nordafrika von marokkanischem Staatsgebiet umgeben sind, zu Spanien.

Spanien ist ein facettenreiches und beliebtes Reiseziel in Europa und gliedert sich in 17 autonome Gemeinschaften. Die höchsten Einwohnerzahlen haben die autonomen Gemeinschaften Andalusien, Katalonien, Madrid, Valencia und Galicien. Die wenigsten Einwohner haben Kantabrien, Navarra und La Rioja.

So vielfältig wie kaum ein anderes Land

Die Landschaft Spaniens ist vielfältig und abwechslungsreich und wird von mächtigen Gebirgen durchzogen. Die Pyrenäen im Norden des Landes bilden eine natürliche Grenze zu Frankreich. Weitere in Ost-West-Richtung verlaufende Gebirgszüge sind das Kantabrische Gebirge, das Kastilische Scheidegebirge, welches die spanische Meseta in zwei Teile gliedert und die Betische Kordilliere, zu der auch die bekannte Sierra Nevada gehört.

In der Sierra Nevada befindet sich mit dem Mulhacén (3482 Meter) der höchste Berg des spanischen Festlandes das südlichste Skigebiet Europas. Höchster Berg Spaniens ist der Pico del Teide (3718 Meter) auf der Kanareninsel Teneriffa.

Spanien liegt im Bereich verschiedener Klimazonen. Diese reichen vom feuchten atlantischen Klima in den nordwestlichen Gemeinschaften Galicien und Baskenland bis hin zu den Subtropen auf den Kanarischen Inseln. Die Winter in den Gebirgen und in der zentralspanischen Meseta, in der auch die Hauptstadt Madrid liegt, sind kalt. Im Sommer dagegen wird es in der Meseta sehr heiß. Ebenfalls heiße Sommer gibt es im Süden Spaniens in Andalusien. Hier sind auch die Winter angenehm mild. Deshalb sind vor allem der Süden Andalusiens und die Kanaren ganzjährig geschätzte Reiseziele. Auch die am Mittelmeer gelegenen Gebiete von Katalonien, Valencia, Murcia, das nördliche Andalusien und die Balearen haben recht milde Winter.

Viele Touristen wählen Spanien als Reiseziel aus, um einen erholsamen Badeurlaub zu genießen. Die Auswahl ist riesig und auf dem Festland reiht sich am Mittelmeer fast ein Badestrand an den nächsten. Die bekanntesten Küstenregionen sind die Costa Brava, die Costa Dorada, die Costa Blanca, die Costa del Sol und die Costa de la Luz. Dazu kommen die bei Badeurlaubern ebenfalls beliebten Balearen mit Mallorca, Formentera und Ibiza, sowie die Kanarischen Inseln mit Teneriffa, Gran Canaria, Lanzarote und einigen mehr. An der Atlantikküste im Nordwesten liegen kleine Badebuchten an der oft schroffen Steilküste.

Spanien hat eine reiche historische Vergangenheit und verschiedene Völker und Kulturen hinterließen ihre Spuren, die zum Teil heute noch zu bewundern sind. Von den arabischen Mauren stammt beispielsweise die Alhambra in Granada. Auch von den Römern sind noch prachtvolle Bauwerke zu sehen. Berühmt für zahlreiche Zeugnisse aus römischer Zeit ist vor allem die Stadt Tarragona südwestlich von Barcelona. Die Sagrada Familia in Barcelona, die Kathedrale von Burgos oder der Plaza Mayor in Madrid sind nur wenige Beispiele für die Sehenswürdigkeiten Spaniens.

Die Möglichkeiten für einen abwechslungsreichen und erholsamen Urlaub sind in Spanien vielfältig und jeder Tourist kann ihn nach seinen Vorstellungen verwirklichen.

Tourvorschläge Spanien

Spanien Jakobsweg

Inklusivleistungen:

  • Fahrt im Luxusfernreisebus gemäß Reiseverlauf 
  • 7 Übernachtungen in 4*-Hotels im Doppelzimmer
  • 7x Frühstück 
  • 7x Abendessen
  • Stadtrundfahrt Madrid inklusive
  • Rundreise- Führungen und Ausflüge gemäß Reiseprogramm
  • Betreuung und Führung durch deutschsprachige Reisebegleitung während der Rundreise

Wunschleistungen pro Person

(vor Ort buchbar): 

  • Stadtrundfahrten und Führungen in Burgos, Leon, Lugo, Santiago, Salamanca, Avila, Toledo je € 30,- oder im Paket € 179,-

Zusatzkosten pro Person:

  • Trinkgelder für örtliche Reiseleiter und Busfahrer

Reisezeit:

Juli, August, September

Preis:

Ab € 570,- pro Person im DZ (bei 50 Pax/Bus)

8-tägige Rundreise (7 Nächte), 4* Hotels, mit Halbpension

Bis ans Ende der Welt machte der Hl. Apostel Jakobus seine Missionsreise. Wir folgen seinen Spuren auf einer Reise, die voll ist von tausendjähriger Geschichte, Mystik, herrlichen Landschaften und schönen Städten. Und wir finden auf unseren Wanderwegen Muße zu innerer Einkehr.

Ihr Reiseverlauf

1. Tag: Madrid – Navarra (345 km)

Flug nach Madrid, wo Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt werden, danach fahren Sie im Luxusfernreisebus in den Raum Navarra zum Abendessen und zur Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Leyre – Lumbier – Eunate – Santo Domingo – Burgos (320 km) 

Wir beginnen unseren Weg am tausendjährigen Kloster von Leyre mit bezaubernder Kulisse, Grabstätte der Könige von Navarra. Danach machen wir eine Wanderung durch die abgeschiedene, von Geiern bewachte Schlucht von Lumbier. Nach einem Besuch der mystischen Templer-Kirche von Eunate und einem Fußweg (7 km) durch die Weinfelder der Rioja gelangen wir nach Santo Domingo de la Calzada, wo wir die Kirche mit dem Hühnerstall besichtigen können. Abendessen und Übernachtung im Raum Burgos.

3. Tag: Burgos – Fromista – Leon (190 km)

Entdecken Sie die trutzige Innenstadt von Burgos mit der Zwillingskathedrale von Notre Dame auf eigene Faust oder bei einer geführten Stadtrundfahrt*. Wir machen dann einen Fußweg (6 km) durch die schöne Landschaft von Boadilla del Camino nach Fromista. Weiterfahrt nach Leon. Besichtigen Sie die alte Königsstadt mit San Isidro und der Kathedrale mit dem eindrucksvollen Rosetten-Fenster auf eigene Faust oder im Rahmen einer Stadtführung*. Abendessen und Übernachtung im Raum Leon.

4. Tag: Leon – Foncebadon – Eisernes Kreuz – O Cebreiro – Lugo (250 km)  

Über Astorga geht es nach Foncebadon. Fußweg (8 km) zum Eisernen Kreuz, wo wir mitgebrachte Steine ablegen können zum Zeichen, dass wir die Last unserer Lieben mittragen. Fahrt nach O Cebreiros. Bummel durch das Dorf der keltischen Rundbauten (Castros). Weiterfahrt nach Lugo. Abendessen und Übernachtung im Raum Lugo. 

5. Tag: Lugo – Montedogozo –  Santiago (100 km)

Lernen Sie Lugo – die alte Römerstadt mit der großen Stadtmauer - bei einer geführten Stadtrundfahrt* oder auf eigene Faust kennen. Weiterfahrt nach Montedogozo und Fußweg (4,5 km) der letzten Kilometer nach Santiago. Besuch der Kathedrale mit dem Pilgergottesdienst. Mit etwas Glück wird der riesige „Botafumeiro“ (Weihrauchkessel“) geschwungen. Danach haben Sie Zeit die Stadt selbst zu erkunden oder bei einer geführten Stadtrundfahrt* mit Altstadtrundgang besser kennen zu lernen. Abendessen und Übernachtung in Santiago.  

6. Tag: - Santiago – Salamanca – Avila (540 km)  

Fahrt nach Salamanca. Erleben Sie die Universitätsstadt mir der Kathedrale und der schönsten Plaza Mayor im Rahmen einer geführten Stadtrundfahrt* oder auf eigene Faust kennen. Weiterfahrt in die Stadt der Heiligen Theresia, Avila. Freizeit oder Besichtigung der mauerbewehrten Stadt mit Klöstern und Kathedrale mit Führung*. Abendessen und Übernachtung im Raum Avila -Toledo - Madrid.

7. Tag: Toledo – Madrid (100 km) 

Fahrt in die Kaiserstadt Toledo. Die Stadt gilt als Symbol des friedlichen Zusammenlebens von Christen, Juden und Moslems. Lernen Sie die Altstadt mit dem Alcazar, der Kathedrale und der Synagoge im Rahmen einer geführten Stadtrundfahrt* oder selbständig kennen. Nach Freizeit im Zentrum Weiterfahrt nach Madrid. Lernen Sie die spanische Hauptstadt bei einer Stadtrundfahrt mit Königspalast „Oriente“, die Oper, das Rathaus, die Plaza Mayor und den KM 0 auf der Puerta del Sol kennen. Danach haben Sie Freizeit und für Tapas in der Altstadt Madrids. Abendessen und Übernachtung im Hotel im Raum Madrid.

8. Tag: Heimreise

Transfer zum Flughafen und Heimflug

Programmänderungen vorbehalten. *gegen Gebühr. 

Hotelbeschreibung der Rundreisehotels:

Alle Hotels bieten Rezeption, Bar und Restaurant. Die Doppelzimmer (Belegung: min./max. 2 Erw.) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV. Die Einzelzimmer sind bei gleicher Ausstattung etwas kleiner.

Spanien – Andalusien

Inklusivleistungen:
  • Rundreise und Transfers im klimatisierten Reisebus
  • 4 Übernachtungen im Mittelklasse-Hotel im Doppelzimmer an der Costa del Sol
  • 3 Übernachtungen im 4* Hotel im Doppelzimmer an der Costa de la Luz
  • 7x Frühstück
  • 7x Abendessen
  • Rundreise- und Ausflugsprogramm gemäß Reiseprogramm
  • Stadtführungen in Jerez und Cadiz
  • Betreuung und Führung durch deutschsprachige Reisebegleitung während des gesamten Reiseverlaufes

Wunschleistungen pro Person:

  • 4 Tage/ 3 Nächte Verlängerung im 3* Hotel Sirocco an der Costa del Sol im Doppelzimmer mit Frühstück und Transfers € 150,- und  Einzelzimmerzuschlag € 65,-

Wunschleistungen pro Person

(zahlbar vor Ort):

  • *zusätzliche Führungen und Ausflüge: Stadtführung Granada mit Alhambra € 60,-; Show in der Königlichen Reitschule und Besuch einer Sherry-Bodega € 45,-; oder im Paket € 89,-

 Zusatzkosten pro Person:

 Trinkgelder für örtliche Reiseleiter und Busfahrer

Reisezeit:

Januar bis Juni und September bis Dezember

 Preis:

Ab € 260,- pro Person im DZ (bei 50 Pax/Bus)

8-tägige Flug-und Busrundreise (7 Nächte), 4* und gute 3* Hotels,

inkl. Halbpension

Ihr Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise – Malaga – Costa del Sol (km 15)

Flug nach Malaga. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Raum Costa del Sol.

2. Tag: Costa del Sol – Marbella – Gibraltar – Costa de la Luz (km 230)

Entlang der Costa del Sol gelangen Sie in das mondäne Marbella, wo Sie im Hafen von Puerto Banus die Luxusyachten der „Schönen und Reichen“ bewundern können. Danach Fahrt an die Südspitze der iberischen Halbinsel in die britische Kronkolonie Gibraltar. Genießen Sie die Panoramablicke über die Bucht von Algeciras wo das Mittelmeer endet und in den Atlantik übergeht und auf die afrikanische Nordküste Marokkos. Beim Aufenthalt in Gibraltar haben Sie Zeit für zollfreien Einkauf und um die bekannten Makako–Affen kennenzulernen. Über die Route der Stiere gelangen Sie an die Costa de la Luz, bekannt für seine weitläufigen von Gezeiten geprägten Sandstrände. Übernachtung im Raum Costa de la Luz.

3. Tag: Costa de la Luz – Jerez – Cadiz – Costa de la Luz (km 110)

Jerez ist bekannt für seinen Sherry und die weissen Andalusischen Pferde. Lernen Sie die Stadt bei einer Stadtführung kennen. Anschließend Freizeit für eigene Entdeckungen oder Besuch der weltberühmten Pferdeshow der Königlichen Reitschule* und Besichtigung einer Sherry-Bodega mit Probe*. Danach Weiterfahrt in die Bucht von Cadiz, wo Sie diese vor über 3500 Jahren von den Phöniziern gegründeten Stadt bei einer Führung kennenlernen. Übernachtung im Raum Costa de la Luz.

4. Tag: Costa de la Luz – Sevilla (km 270)

Von der Atlantikküste gelangen Sie in die Hauptstadt Andalusiens nach Sevilla, das seine Blütezeit mit der Entdeckung der Neuen Welt um 1500 hatte. Heute ist es eine moderne Stadt voller historischer Sehenswürdigkeiten mit elegantem südländischem Flair. Erleben Sie die quirlige Atmosphäre rund um die Plaza de España und bewundern Sie eine der größten Kathedralen der Welt und den königlichen Alcazar mit seinen herrlichen Gärten. Übernachtung im Raum Costa de la Luz.

5. Tag: Costa de la Luz – Ronda – Costa del Sol (km 250)

Fahrt auf der Route der Weißen Dörfer nach Ronda in die ehemalige Hauptstadt der Räuber in den Bergen. Überwältigend ist die 100m hohe Brücke über eine Schlucht, die das alte Ronda mit dem neuen verbindet und auch die älteste Stierkamparena Spaniens wird Sie beeindrucken. Danach fahren Sie über abwechslungsreiche Landschaft zurück an das Mittelmeer an die sonnenverwöhnte Costa del Sol. Übernachtung im Raum Costa del Sol.  

6. Tag: Costa del Sol – Malaga – Costa del Sol (km 50)

Heute besuchen Sie die lebendige und moderne Hafenstadt Malaga – Flanieren Sie durch die Altstadt und besuchen Sie die Kathedrale oder das Geburtshaus von Pablo Picasso. Danach bleibt noch Zeit bei Sonne, Strand und Meer an der Costa del Sol zu entspannen. Übernachtung im Raum Costa del Sol.

7. Tag: Costa del Sol – Granada (km 300)

Von der Küste fahren Sie mit herrlichen Blicken auf die schneebedeckten Gipfel der Sierra Nevada in das einzigartig gelegene Granada. Entdecken Sie die alte maurische Residenzstadt mit der imposanten und einzigartigen Alhamra, der Kathedrale, der Königskapelle und dem altarabischen Viertel Albayzin selbständig oder im Rahmen einer Stadtführung mit Eintritt in die Alhambra*. Übernachtung im Raum Costa del Sol.

8. Tag: Abreise. (km 15)

Transfer zum Flughafen und Rückflug. Oder Transfer zum Hotel zur fakultativen Badeverlängerung. 

Programmänderungen vorbehalten. *gegen Gebühr.

 

Hotelbeschreibung der Rundreisehotels:

An der Costa del Sol wohnen Sie im 3* Hotel Siroco in Benalmadena www.besthotels.es/es/hotel-costa-del-sol/hotel-siroco, an der Costa de la Luz im 4* Spa Hotel Playaballena www.playaballenaspahotel.com.  Die Hotels bieten Rezeption, Bar, Restaurant und Swimming-Pools. Die Doppelzimmer (Belegung: min./max. 2 Erw.) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV und Klimaanlage. Die Einzelzimmer sind bei gleicher Ausstattung etwas kleiner. Ausgeschriebene Hotelklassifizierungen beruhen auf der Landeskategorie. 

Spaniens Costas mit Barcelona & Valencia

Inklusivleistungen:

  • Rundreise und Transfers im klimatisierten Reisebus
  • 3 Übernachtungen im 4* Hotel im Doppelzimmer an der Costa Dorada
  • 4 Übernachtungen im 4* Hotel im Doppelzimmer an der Costa Brava
  • 7x Frühstücksbuffet
  • 7x Abendessen in Buffetform
  • Rundreise- und Ausflugsprogramm gemäß Reiseprogramm
  • Orientierungsfahrt Valencia inklusive
  • Orientierungsfahrt Costa Barcelona inklusive
  • Betreuung und Führung durch deutschsprachige Reisebegleitung während des gesamten Reiseverlaufes

Wunschleistungen pro Person

  • Zuschlag Einzelzimmer: € 230,-
  • Ausflüge mit *gekennzeichnet (vor Ort buchbar): Stadtrundfahrt Barcelona: € 49,-; ­Stadtrundfahrt Valencia: € 49,-; ­Stadtführung Girona & Figueres: € 60,-; ­oder als Paket: € 149,- (EK bei Vorabverkauf € 115,-)

Zusatzkosten pro Person

(zahlbar vor Ort):

  • Trinkgelder für örtliche Reiseleiter und Busfahrer
  • Ortsabhängige Aufenthaltssteuer/Kurtaxe können anfallen (zahlbar vor Ort im Hotel)

Reisezeit:

Januar bis Juni und September bis Dezember

Preis:

Ab € 250.- pro Person im DZ (bei 50 Pax/Bus)

8-tägige Flugreise, Busrundreise (7 Nächte), 4-Sterne-Hotels, inkl. Halbpension

Die spanischen Mittelmeerküsten Costa Brava und Costa Dorada bieten herrliche Sandstrände und ein lebendiges Umfeld. Entdecken Sie das pulsierende Barcelona und das traditionsreiche Valencia, danach entspannen Sie am Meer oder am Swimming Pool und lernen Sie mehr vom interessanten Hinterland Kataloniens und Nordspaniens kennen.

1. Tag: Anreise – Barcelona – Costa Dorada

Flug nach Barcelona. Transfer zum Hotel an der Costa Dorada. Übernachtung im Raum Salou Costa Dorada.

2. Tag: Valencia

Entlang der Küste gelangen Sie nach Valencia. Von den Römern an beiden Seiten des Turia Flusses gegründet, ist Valencia bekannt für seine über tausend Türme und die Vielzahl von turbulenten und bunten Festen, die hier quer über das Jahr stattfinden. Nach einer Orientierungsfahrt haben Sie Zeit  die Stadt selbständig oder bei einem Stadtrundgang* mit geprüftem Führer zu entdecken. Übernachtung im Raum Salou Costa Dorada.

3. Tag: Costa Dorada – Salou

Entspannen Sie in Ihrem Ferienort an der Costa Dorada. Unternehmen Sie einen Spaziergang auf der Promenade Jaume I und genießen Sie das Strandleben oder besuchen Sie den größten Freizeitpark Spaniens „Port Aventura“. Übernachtung im Raum Salou Costa Dorada.

4. Tag: Barcelona – Costa Brava

Von der Costa Dorada fahren Sie heute direkt in die Hauptstadt Kataloniens. Nach einer Orientierungsfahrt mit der Costa Barcelona haben Sie Zeit diese lebendige und von Gaudis Architektur geprägte Stadt selbstständig oder bei einer Stadtführung* mit konzessioniertem Führer, bei der Sie das gotische Viertel, den Güell Park und den Eixample Bezirk mit der unvollendeten Sagrada Familia Kirche von Gaudi sowie das Stadion des FC Barcelona zu sehen bekommen, zu entdecken. Danach Weiterfahrt zum Hotel an der Costa Brava. Übernachtung  im Hotel an der Costa Brava. 

5. Tag: Costa Brava 

Entspannen Sie in Ihrem Ferienort an der Costa Brava. Genießen Sie das Strandleben und die Annehmlichkeiten des Hotels oder statten Sie Barcelona einen weiteren Besuch ab. Übernachtung  im Hotel an der Costa Brava.

6. Tag: Costa Brava – Girona und Figueres* 

Entspannen Sie an der Costa Brava oder unternehmen Sie einen Ausflug* in die Heimatstadt von Salvador Dali und bewundern Sie die Architektur und Kunstwerke, dieses exzentrischen Künstlers und besuchen Sie die historische von Mauern umgebene Stadt Girona mit seiner dominanten Burg und dem bestens erhaltenen jüdischen Stadtteil in der mittelalterlichen Altstadt. Übernachtung im Hotel an der Costa Brava.

7. Tag: Costa Brava 

Entspannen Sie an der Costa Brava und genießen Sie das Strandleben und die Annehmlichkeiten des Hotels oder erkunden Sie die Umgebung und das Hinterland Kataloniens Übernachtung an der Costa Brava.

8. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Programmänderungen vorbehalten. *gegen Gebühr

Hotelbeschreibung der Rundreisehotels:

Alle 4*Hotels bieten Rezeption, Bar, Restaurant und Swimming Pool. Die Doppelzimmer (Belegung: min./max. 2 Erw.) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV, Safebox und Klimaanlage. Die Einzelzimmer sind bei gleicher Ausstattung etwas kleiner. Ausgeschriebene Hotelklassifizierungen beruhen auf der Landeskategorie.

Hotelbeispiele:

  • Costa Brava Salou: Nuba Commaruga
  • Costa Brava Santa Suasanna: Caprici Verd   

Spaniens Norden & Frankreichs Süden

Inklusivleistungen:

  • Rundreise und Transfers im klimatisierten Reisebus
  • 7 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels im Doppelzimmer
  • Tägliches Frühstück
  • Tägliches Abendessen
  • Rundfahrten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitung während der Rundreise

Wunschleistungen pro Person:

  • Zuschlag Einzelzimmer € 230,-
  • Zuschlag Halbpension € 77,-
  • 3 Nächte Verlängerung im 4* Hotel an der Costa Barcelona inkl. Frühstück € 119,- 
  • Zuschlag Einzelzimmer für Verlängerung € 43,-

Wunschleistungen pro Person

(vor Ort buchbar): 

  • Ausflüge mit *gekennzeichnet: Stadtrundfahrten Barcelona € 49,- Carcassonne € 39,- Toulouse € 39,- Ausflug Girona und Figueres € 60,- oder im Paket € 169,- (EK bei Vorabverkauf € 140,-)

Zusatzkosten pro Person:

Trinkgelder für örtliche Reiseleiter und Busfahrer

Reisezeit:

März bis Juni & September bis November

Preis:

Ab € 250,- pro Person im DZ (bei 50 Pax/Bus)

8-tägige Flug- und Busrundreise, Mittelklassehotels inkl. Halbpension

  • Busrundreise mit Barcelona, Carcassonne, Toulouse, Lourdes, Biarritz, Pamplona, Saragossa
  • inklusive Orientierungsfahrt Costa Barcelona und Stadtrundgang Pamplona

Der Norden Spaniens mit den legendären Regionen Katalonien und Baskenland und jenseits der mächtigen Pyrenäen der Süden Frankreichs mit Perpignan und dem mittelalterlichen Carcassonne, der Wirtschaftsmetropole Toulouse, dem Wallfahrtsort Lourdes und das mondäne Atlantikseebad Biarritz sind Reiseziele voller landschaftlicher Abwechslung und lebendiger Geschichte.

Ihr Reiseverlauf

1.Tag: Anreise

Flug nach Barcelona. Übernachtung im Hotel im Raum Costa de Barcelona.

2. Tag: Barcelona 

Orientierungsfahrt Costa de Barcelona und Besuch von Barcelona, Gelegenheit zu einer großen geführten Stadtrundfahrt*. Übernachtung im Hotel im Raum Costa de Barcelona.

3. Tag: Perpignan – Carcassonne (420 km)

Besuch der Hauptstadt der Languedoc Perpignan mit der größten und von Carcassonne bekannt für seine best erhaltene mittelalterliche Festungsanlage Europas - Château Comtal*. Gelegenheit zu einer geführten Stadtbesichtigung von Carcassonne*. Übernachtung im Hotel im Raum Carcassonne Toulouse.

4. Tag: Toulouse – Lourdes (370 km)  

Besuch von Toulouse, Wirtschaftsmittelpunkt Südfrankreichs zwischen Atlantik und Mittelmeer und Gelegenheit zu einer Stadtführung*. Weiterfahrt und Besuch des Wallfahrtsortes Lourdes. Übernachtung im Raum Lourdes - Biarritz. 

5. Tag: Biarritz – Pamplona (250 km)

Besuch von Biarritz dem See- und Heilbad im Golf von Biskaya am Atlantik bekannt für seine mondänen Hotels aus der Belle Epoque und Weiterfahrt über die Grenze ins Baskenland. Besuch von Pamplona, an den Ausläufern der Pyrenäen am Jakobsweg gelegen und bekannt für seine Stierläufe durch die Altstadt, mit Stadtrundgang. Übernachtung im Raum Pamplona Saragossa.  

6. Tag: Saragossa – Costa de Barcelona (320 km)  

Besuch von Saragossa, Hauptstadt Aragoniens am Ebro gelegen und Weiterfahrt zum Mittelmeer zur Übernachtung im Hotel am breiten Sandstrand an der Costa de Barcelona.

7. Tag: Costa de Barcelona – Girona und Figueres* 

Entspannen Sie an der Costa de Barcelona oder unternehmen Sie einen Ausflug* in die Heimatstadt von Salvador Dali und bewundern Sie die Architektur und Kunstwerke, dieses exzentrischen Künstlers und besuchen Sie die historische von Mauern umgebene Stadt Girona mit seiner dominanten Burg und dem bestens erhaltenen jüdischen Stadteil in der mittelaterlichen Altstadt. Übernachtung im Hotel an der Costa de Barcelona.

8. Tag: Heimreise 

Transfer zum Flughafen Barcelona für den Rückflug oder Verlängerungsaufenthalt.

Programmänderungen vorbehalten. *gegen Gebühr. 

Hotelbeschreibung der Rundreisehotels:

Die Hotels verfügen alle über Rezeption, Restaurant und Bar. Die Doppelzimmer (Belegung: min./max. 2 Erw.) bieten Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV. Die Einzelzimmer sind bei gleicher Ausstattung etwas kleiner.

Spanien Höhepunkte

Inklusivleistungen:

  • Rundreise und Transfers im klimatisierten Reisebus
  • 4 Übernachtungen in 4* Hotels im Doppelzimmer an der Costa de Barcelona
  • 2 Übernachtungen in 4* Hotels im Doppelzimmer im Raum Madrid
  • 1 Übernachtung in 4* Hotels im Doppelzimmer im Raum Valencia
  • 7x Frühstück
  • 7x Abendessen
  • Orientierungsfahrten Costa Barcelona und Madrid
  • Stadtrundgänge in Saragossa, Toledo und Valencia 
  • Rundreise- und Ausflugsprogramm gemäß Reiseprogramm
  • Betreuung und Führung durch deutschsprachige Reisebegleitung während des gesamten Reiseverlaufes

Wunschleistungen vor Ort pro Person

(zahlbar vor Ort):

  • *zusätzliche Führungen und Ausflüge: Stadtführung Barcelona € 49,- Madrid  € 49,- und Ausflug Girona & Figueres € 60,- oder im Paket € 149,- (EK bei Vorabverkauf € 115,-)

Zusatzkosten pro Person

(zahlbar vor Ort):

  • Ortsabhängige Aufenthaltssteuer/Kurtaxe können anfallen (zahlbar vor Ort im Hotel)
  • Trinkgelder für örtliche Reiseleiter und Busfahrer

Reisezeit:

Januar bis Juni und September bis Dezember

Preis:

Ab € 280,- pro Person im DZ (bei 50 Pax/Bus)

8-tägige Flug-und Busrundreise (7 Nächte), 4* Hotels, inkl. Halbpension

Reiseverlauf

1.Tag: Anreise – Barcelona – Costa Barcelona

Flug nach Barcelona oder Girona. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Raum Costa de Barcelona.

2. Tag: Barcelona

Bei einer Orientierungsfahrt lernen Sie die Costa Barcelona kennen und bekommen einen ersten Eindruck von der Hauptstadt Kataloniens. Danach haben Sie ausreichend Zeit diese lebendige und von Gaudis Architektur geprägte Stadt selbst zu erkunden. Gerne können Sie aber auch an der Stadtführung* mit konzessioniertem Führer, bei der Sie das gotische Viertel, den Güell Park und den Eixample Bezirk mit der unvollendeten Sagrada Familia Kirche von Gaudi sowie das Stadion des FC Barcelona zu sehen bekommen, teilnehmen. Übernachtung im Hotel an der Costa de Barcelona.

3. Tag: Costa de Barcelona – Saragossa – Madrid

Durch die abwechslungsreiche Landschaft der Region Aragon gelangen Sie in das aufstrebende Saragossa, das malerisch an beiden Seiten des Ebros gelegen ist. Bei einem Stadtrundgang sehen Sie unter anderem die beeindruckende Plaza de la Catedrales und La Seo de Salvador. Nach einem Aufenthalt im historischen Zentrum fahren Sie weiter nach Kastilien. Übernachtung im Hotel im Raum Madrid.

4. Tag: Madrid 

Bei einer Orientierungsfahrt bekommen Sie einen ersten Eindruck von der Hauptstadt Spaniens kennen. Die Stadt war ursprünglich eine mittelalterliche arabische Siedlung die in der Zeit der Habsburger und Bourbonen Ihren ersten Aufschwung erlebte und heute mit seinen imposanten Bauwerken aus der Zeit der Renaissance, des Barocks, des 19. Jahrhunderts und der Moderne glänzt. Bei einer Stadtrundfahrt* mit geprüftem Führer haben Sie die Gelegenheit Madrid besser kennen zu lernen. Entdecken Sie die einmaligen architektonischen Höhepunkte wie den königlichen Palast, das Prado Museum, den Plaza Mayor, die Gran Via und natürlich die kulturellen und sportlichen Wahrzeichen die Las Ventas Stierkampfarena und das Barnabeu Fußballstadion. Übernachtung im Hotel im Raum Madrid.

5. Tag: Madrid – Toledo – Valencia

Nach kurzer Fahrt gelangen Sie in die alte Hauptstadt des spanischen Königreiches nach Toledo. Bei einem Stadtrundgang bekommen Sie einen guten Eindruck von dieser bestens erhaltenen Stadt mit reicher Geschichte. Entdecken Sie die schmalen Gassen des mittelalterlichen Zentrums und genießen Sie die Atmosphäre rund um Primate Kathedrale. Danach Weiterfahrt zurück an die Mittelmeerküste. Übernachtung im Hotel im Raum Valencia.

6. Tag: Valencia – Costa de Barcelona

Von den Römern an beiden Seiten des Turia Flisses gegründet ist Valencia bekannt für seine über tausend Türme und die Vielzahl von turbulenten und bunten Festen, die hier quer über das Jahr stattfinden. Bei einem Stadtrundgang und dem anschließenden Aufenthalt bekommen Sie einen guten Überblick über diese faszinierende Stadt. Danach fahren Sie vorbei an Costa Valencia und Costa Dorada zurück an die Costa de Barcelona. Übernachtung im Hotel an der Costa de Barcelona.

7. Tag: Costa de Barcelona – Girona und Figueres * 

Entspannen Sie an der Costa de Barcelona oder unternehmen Sie einen Ausflug* in die Heimatstadt von Salvador Dali und bewundern Sie die Architektur und Kunstwerke, dieses exzentrischen Künstlers und besuchen Sie die historische von Mauern umgebene Stadt Girona mit seiner dominanten Burg und dem bestens erhaltenen jüdischen Stadtteil in der mittelalterlichen Altstadt. Übernachtung im Hotel an der Costa de Barcelona.

8. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug 

Programmänderungen vorbehalten! *gegen Gebühr

Hotelbeschreibung der Rundreisehotels:

Alle Hotels bieten Rezeption, Bar und Restaurant. Die Doppelzimmer (Belegung: min./max. 2 Erw.) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV. Die Einzelzimmer sind bei gleicher Ausstattung etwas kleiner. Ausgeschriebene Hotelklassifizierungen beruhen auf der Landeskategorie. Programmänderungen vorbehalten.

Frankreich

Amtssprache:

Französisch

Hauptstadt:

Paris

Staatsform:

semipräsidentielle Demokratie

Fläche:

543.965 km²

Einwohnerzahl:

66.993.000

Telefonvorwahl:

+33

Frankreich, ist ein demokratischer, interkontinentaler Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten. Metropolitan-Frankreich, d. h. der europäische Teil des Staatsgebietes, erstreckt sich vom Mittelmeer bis zum Ärmelkanal und zur Nordsee sowie vom Rhein bis zum Atlantischen Ozean. Sein Festland wird wegen seiner Landesform als Hexagone (Sechseck) bezeichnet. Frankreich ist flächenmäßig das größte und nach Einwohnern (hinter Deutschland) das zweitgrößte Land der Europäischen Union. Es umfasst (nach Russland und der Ukraine) das drittgrößte Staatsgebiet in Europa. Paris ist die Hauptstadt und als Agglomeration mit dem Gemeindeverband Métropole du Grand Paris und den umliegenden Gebieten der Region Île-de-France größter Ballungsraum des Landes vor Lyon, Marseille, Toulouse und Lille.

Im 17. und 18. Jahrhundert hatte Frankreich eine europäische Führungsrolle und Vormachtstellung inne. Bedeutend war die politische und kulturelle Ausstrahlung: Die Hofhaltung Ludwigs XIV. wurde zum Vorbild absolutistischer Staaten in ganz Europa und die Französische Revolution mit der Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte gab zusammen mit Okkupationen durch Napoleon Bonaparte in vielen Ländern den Auftakt zu der immer wieder von Rückschlägen unterbrochenen Entwicklung zur Demokratie. In Übersee baute Frankreich zweimal ein Kolonialreich auf. Das erste umfasste u. a. große Teile Nordamerikas und ging großenteils Mitte des 18. Jahrhunderts im Siebenjährigen Krieg verloren; das zweite mit Schwerpunkt in Afrika war im 19. und frühen 20. Jahrhundert das zweitgrößte der Welt. Im 21. Jahrhundert gilt Frankreich mit Deutschland als treibende Kraft der europäischen Integration.

Frankreich und seine unterschiedlich geprägten Landschaftsformen

Als eines der größten Länder Europas weist Frankreich zahlreiche, zum Teil sehr unterschiedlich geprägte Landschaftsformen auf. Das Landschaftsbild wird überwiegend von Ebenen oder Hügeln geprägt. Im Südosten und an der Grenze zur Iberischen Halbinsel ist das Land gebirgig. Hauptgebirge sind die Pyrenäen im Südwesten, das Zentralmassiv im Zentrum der Südhälfte des Landes sowie im Osten (aufgezählt von Norden nach Süden) die Vogesen, der Jura und die Alpen. Der höchste Berg Frankreichs ist der 4810 Meter hohe Mont Blanc in den Alpen; er wird oft auch als höchster Berg Europas angesehen. Der Elbrus im europäisch-asiatischen Grenzbereich ist zwar höher, aber keinem Kontinent eindeutig zugeordnet.
 
Frankreich hat Meeresküsten im Süden zum Mittelmeer, im Westen und im Norden zum Atlantischen Ozean, zum Ärmelkanal und zur Nordsee. Es grenzt im Südwesten an Spanien und Andorra, im Norden und im Osten an Belgien, Luxemburg, Deutschland, die Schweiz und Italien sowie im Südosten an Monaco.
 
Frankreich ist in 18 Regionen unterteilt, davon befinden sich 13 in Europa und fünf sind französische Überseegebiete (France d’outre-mer (FOM)) – Französisch-Guayana, Guadeloupe, Martinique, Mayotte und Réunion. Bis zum 31. Dezember 2015 waren die europäischen Teile Frankreichs in 22 Regionen unterteilt (Frankreich hatte einschließlich der fünf FOM 27 Regionen).
 
Die Metropolregion um Paris (französisch région parisienne) liegt in der Region Île-de-France und hat etwa zwölf Millionen Einwohner. Die Großräume um Lyon (Metropole Lyon), Marseille, Bordeaux, Toulouse und Lille haben deutlich mehr als eine Million Einwohner.

Tourvorschläge Frankreich

Normandie & Bretagne

Inklusivleistungen:

  • Rundreise und Transfers im klimatisierten Reisebus
  • 5 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels im Doppelzimmer
  • 5x Frühstück
  • Eintritt Mont St Michel
  • Besuch und Eintritt beim Wandteppich von Bayeux
  • Besuch und Eintritt Monet Gärten in Giverny
  • City Tax (ca. € 5,50)
  • Reiseprogramm gemäß Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitung 

Wunschleistungen pro Person

(nur vorab buchbar): 

  • Zuschlag Einzelzimmer 3*: € 135,-
  • Halbpensionspaket 3*: 5x Abendessen im Hotel/Restaurant € 115,-
  • Aufpreis 4* Hotel: € 70,-
  • EZZ 4* Hotel: € 200,-
  • HP 4* Hotel: € 150,-

Zusatzkosten pro Person:

Trinkgelder für örtliche Reiseleitung und Busfahrer

Reisezeit:

Juli bis September

Preis:

Ab € 350,- pro Person im DZ (bei 49 Pax/Bus)

6-tägige Flug- und Busrundreise (5 Nächte), Mittelklasse-Hotels, inkl. Frühstück

Rouen – Monet Gärten – Seine Tal – Mont St Michel – St Malo – Blumenküste – Smaragdküste – Landungsstrände - Rennes 

1.Tag: Anreise Paris – Monet Gärten – Ecreux - Rouen 

Flug nach Paris – Monet Gärten – Ecreux – Rouen. Übernachtung im Hotel im Raum Rouen.

2. Tag: Blumenküste Deauville – Trouville – Honfleur – Pont du Normandie

Blumenküste Deauville – Trouville – Honfleur – Pont du Normandie. Übernachtung im Hotel im Raum Rouen.

3. Tag: Rouen – Landungsstrände – Bayeux - Rennes

Rouen – Landungsstrände – Bayeux – Rennes. Übernachtung im Hotel im Raum Rennes.

4. Tag: Carnac – Quiberon - Vannes

Carnac – Quiberon – Vannes. Übernachtung im Hotel im Raum Rennes.

5. Tag: Smaragd Küste – Mont St Michel – St Malo

Smaragd Küste – Mont St Michel – St Malo.  Übernachtung im Hotel im Raum Rennes.

6. Tag: Rennes – Vitre – Paris und Heimreise 

Rennes – Vitre – Paris und Transfer zum Flughafen Paris und Rückflug.

Programmänderungen vorbehalten. 

Hotelbeschreibung der Rundreisehotels:

Alle Hotels bieten Rezeption, Bar und Restaurant. Die Doppelzimmer (Belegung: min./max. 2 Erw.) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV. Die Einzelzimmer sind bei gleicher Ausstattung etwas kleiner.

Côte d’Azur, Provence & Camargue

Inklusivleistungen:

  • Rundreise und Transfers im klimatisierten Reisebus
  • 6 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels im Doppelzimmer
  • 5 x Frühstück
  • Eintritt Papstpalast Avignon
  • Besuch und Eintritt Pont du Garde
  • Besuch eines provenzalischen Marktes
  • Reiseprogramm gemäß Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitung 

Wunschleistungen pro Person

(nur vorab buchbar): 

  • Zuschlag Einzelzimmer € 160,-
  • Halbpensionspaket 6x Abendessen im Hotel/Restaurant € 105,-

Zusatzkosten pro Person:

Trinkgelder für örtliche Reiseleitung und Busfahrer

Reisezeit:

April und Mai

Preis:

Ab € 375,- pro Person im DZ (bei 49 Pax/Bus)

7-tägige Flug- und Busrundreise (6 Nächte), Mittelklasse-Hotels, inkl. Frühstück

Nizza – Monaco – Cannes – St Tropez – Marseilles – Aix en Provence – Avignon – Arles – Camargue 

Die glamouröse französische Riviera, das Fürstentum Monaco, die bezaubernde Provence und die unver-gleichliche Camargue laden mit Charme, Geschichte, Kultur sowie abwechslungsreicher und dramatischer Landschaft zwischen den schneebedeckten Alpen und den endlosen Stränden Südfrankreichs ein.

1. Tag: Anreise Nizza-Provence 

2. Tag: Arles - Camargue

3. Tag: Avignon Orange und Pont du Garde

4. Tag: Saint Remy – Marseilles

5. Tag: Aix en Provonce – St Tropez – Cannes – Cote d Azur

6. Tag: Nizza - Monaco

7. Tag: Heimreise

Programmänderungen vorbehalten. 

Hotelbeschreibung der Rundreisehotels:

Alle Hotels bieten Rezeption, Bar und Restaurant. Die Doppelzimmer (Belegung: min./max. 2 Erw.) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV. Die Einzelzimmer sind bei gleicher Ausstattung etwas kleiner.

Provence & Camargue

Inklusivleistungen:

  • Rundreise und Transfers im klimatisierten Reisebus
  • 6 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels im Doppelzimmer
  • 5 x Frühstück
  • Eintritt Papstpalast Avignon
  • Besuch und Eintritt Pont du Garde
  • Besuch und Eintritt Römerstadt Glanum
  • Reiseprogramm gemäß Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitung 

Wunschleistungen pro Person

(nur vorab buchbar): 

  • Zuschlag Einzelzimmer € 180,-
  • Halbpensionspaket 6x Abendessen im Hotel/Restaurant € 125,-

Zusatzkosten pro Person:

Trinkgelder für örtliche Reiseleitung und Busfahrer

Reisezeit:

April bis Juli

Preis:

Ab € 385,- pro Person im DZ (bei 49 Pax/Bus)

7-tägige Flug- und Busrundreise (6 Nächte), Mittelklasse-Hotels, inkl. Frühstück

1. Tag: Anreise Nimes – Pont du Garde 

2. Tag: Orange - Chateauneuf du Pape - Avignon 

3. Tag: Marseilles und Aix-en-Provence

4. Tag: Saint Remy – Les Baux

5. Tag: Arles - Camargue

6. Tag: Luberon – Gordes -  Senanque -  Roussillon - Lacoste

7. Tag: Heimreise

Transfer zum Flughafen Nimes und Rückflug

 Programmänderungen vorbehalten. 

Hotelbeschreibung der Rundreisehotels:

Alle Hotels bieten Rezeption, Bar und Restaurant. Die Doppelzimmer (Belegung: min./max. 2 Erw.) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV. Die Einzelzimmer sind bei gleicher Ausstattung etwas kleiner.

Italien

Amtssprache:

Italienisch

Hauptstadt:

Rom

Staatsform:

parlamentarische Republik

Fläche:

301.338 km²

Einwohnerzahl:

60.359.546

Telefonvorwahl:

+39

Italien liegt auf einer von Nordwest nach Südost gerichteten Halbinsel, die in ihrer Form an einen Stiefel erinnert. Angrenzende Staaten sind Frankreich, die Schweiz, Österreich, Slowenien sowie die Enklaven San Marino und die Vatikanstadt. Die Landesgrenzen haben eine Gesamtlänge von etwa 2000 km. Italien besitzt mit Campione d’Italia eine von der Schweiz umgebene Exklave. Eine weitere Grenze ist die zu Kroatien (Seegrenze). Die gesamte Küstenlänge beträgt 7.600 km.
 
Die Herkunft des Wortes Italia ist unklar, reicht jedoch mindestens 3000 Jahre zurück. Bekannt ist, dass dieser Name für eine kleine Region an der Südspitze Italiens stand und zunächst auf den südlichen Apennin, später auf die ganze Halbinsel übertragen wurde. Linguisten und Historiker haben dazu mehrere Hypothesen aufgestellt; eine davon besagt, dass das Wort vom antiken Volk der Italiker (Italus) abstammt, dessen Bezeichnung vom Wort vitulus herrührt, welches Kalb bedeutet.

So vielfältig wie kaum ein anderes Land

Der Gebirgszug des Apennins durchzieht das Land entlang der Längsachse und erreicht mit 2.912 m seine größte Höhe im Gran Sasso. Im Norden gehört ein großer Teil der Alpen zu Italien: Höchster Gipfel ist der Mont Blanc (Monte Bianco) mit 4.810 m, welcher an der Grenze zu Frankreich liegt. Das höchste Bergmassiv, das vollständig auf italienischem Boden steht, ist der Gran Paradiso mit 4.061 m in den Grajischen Alpen. 
 
Entlang der Westküste ziehen sich von Norden in Richtung Süden unter anderem die Italienische Riviera in Ligurien und der Golf von Neapel in Kampanien. Die Ostküste wird von Triest bis zum Gargano im Norden Apuliens als die italienische Adriaküste bezeichnet.  Die Po-Ebene (ital. Pianura Padana) im Norden ist mit einer Fläche von 50.000 km² die größte Ebene Italiens.
 
Hydrografisch gehört Italien fast ausschließlich zum Mittelmeer. Einzig das Tal des Lago di Livigno und der oberste Teil des Val d’Uina entwässern über Inn und Donau ins Schwarze Meer. Dorthin entwässert ebenfalls die Drau, die im Pustertal in Südtirol entspringt, sowie die Gailitz, die das Gebiet um Tarvis durchfließt. Ferner entwässert das Tal des Lago di Lei über den Rhein in die Nordsee. Die längsten Flüsse sind der Po (652 km), die Etsch (410 km) und der Tiber (405 km), gefolgt von der Adda und dem Oglio. Zu den größten italienischen Seen zählen der Gardasee, der Lago Maggiore und der Comer See in Oberitalien sowie der Bolsenasee und der Trasimenische See in Mittelitalien.
 
Zu Italien gehören die großen Mittelmeerinseln Sizilien und Sardinien sowie die Inselgruppen der Liparischen und Ägadischen Inseln nördlich sowie westlich von Sizilien. Rund um Sardinien liegen zahlreiche kleine Inseln, unter anderem Sant’Antioco, Asinara, San Pietro und die Inselgruppe La Maddalena. Die Pontinischen Inseln erstrecken sich vor der Küste Latiums. Im Tyrrhenischen Meer befinden sich zudem der Kampanische Archipel, darunter die Inseln Capri und Ischia, der Toskanische Archipel mit Elba und die Liparischen Inseln. In der Adria liegen die Tremiti-Inseln. Die Pelagischen Inseln, zu denen auch Lampedusa gehört, und die Insel Pantelleria gehören geologisch bereits zu Afrika.
 
Neben dem 1281 Meter hohen Vesuv, der sich seit dem letzten Ausbruch 1944 in einer Ruhephase befindet und den Phlegräischen Feldern mit ihren unzählige Thermalquellen und Fumarolen, auf dem Festland stehen auf italienischen Inseln mehrere weitere Vulkane. Bekannt sind vor allem der 3323 Meter hohe Ätna, der zuletzt 2018 ausbrach, sowie der 926 Meter hohe ständig aktive Stromboli. Italien ist das Land mit den meisten aktiven Vulkanen auf dem europäischen Kontinent.
 
Das Klima ist subtropisch mit teilweise sehr deutlichen Unterschieden in den verschiedenen Regionen. Norditalien wird von den Alpen und dem toskanisch-emilianischen Apennin umsäumt, wodurch der Einfluss des Mittelmeeres auf das Klima eingeschränkt ist. Die Winter sind kühl, in den Städten der Po-Ebene kommt es mitunter zu leichtem Frost, gelegentlich kann auch Schnee fallen, der über Nacht oder einige wenige Tage liegen bleiben kann; in den Monaten November bis Januar gibt es in der Ebene häufig langanhaltende Perioden mit dichtem Nebel. Die Sommer sind lang und heiß, die Luftfeuchtigkeit ist hoch. Mittelitalien hat durch den Einfluss des Mittelmeeres mildere Winter und trockene, warme bis heiße Sommer. Etwa südlich des 45. Breitengrades sind verbreitet auch wilde Pinienbestände vorzufinden. Diese typische mediterrane Baumart verträgt kaum Temperaturen unter 0 °C und fängt sofort an, von unten her abzusterben, was davon zeugt, dass in diesen Gebieten so gut wie keine Fröste auftreten. Süditalien und die italienischen Inseln haben ein nahezu ganzjährig warmes, mediterranes Klima. Der Herbst kommt spät, die Winter sind feucht und mild mit Tagestemperaturen von 10 bis 15 °C und der Frühling setzt bereits zeitig ein (Mandelblüte ab Ende Januar). Im Sommer kann es sehr heiß werden, oftmals werden Temperaturen von über 40 °C erreicht. Aufgrund von geringen Niederschlagsmengen in den Sommermonaten sind Dürreperioden ein häufiges Problem in dieser Region.In den Alpen und im Apennin herrscht aufgrund der Höhenlagen ein meist kaltes Gebirgsklima, die Sommer dort sind überwiegend mild.

 

Tourvorschläge Italien

Rom & Amalfi

Inklusivleistungen:

  • Rundreise und Transfers im klimatisierten Reisebus
  • 4 Übernachtungen im Doppelzimmer in Fiuggi/Raum Rom
  • 3 Übernachtungen im Doppelzimmer im Golf von Neapel
  • 7x Frühstück
  • 7x Abendessen
  • Stadtrundfahrt in Neapel inklusive
  • Limoncelloverkostung inklusive
  • Rundreise- und Ausflugsprogramm gemäß Reiseprogramm
  • Betreuung und Führung durch deutschsprachige Reisebegleitung während des gesamten Reiseverlaufes

Wunschleistungen pro Person

(nur vorab buchbar):

  • Zuschlag Einzelzimmer € 125,-
  • Aufpreis 4 Sterne Hotel ab € 25-

Wunschleistungen pro Person

(vor Ort buchbar): 

  • Stadtrundfahrt Rom € 55,-
  • Ausflug Albaner Berge, Castel Gandolfo & Frascati je € 55,- oder beide Ausflüge im Paket € 99,-
  • Bootsausflug Capri € 69,-
  • Pompeji € 49,-
  • Tivoli und Villa d´Este € 49,- (nur vor Ort buchbar – witterungsabhängig)

Zusatzkosten pro Person:

  • Trinkgelder für örtliche Reiseleiter und Busfahrer
  • Ortsabhängige Aufenthaltssteuern/Kurtaxe können anfallen (zahlbar vor Ort im Hotel)

Reisezeit:

März bis November 

Preis:

Ab € 285,- pro Person im DZ (bei 50 Pax/Bus)

8-tägige Flug-und Busrundreise (7 Nächte), Mittelklasse-Hotels,

inkl. Halbpension

Rom – Neapel – Pompeij - Sorrent – Monte Cassino - Amalfiküste – Kampanien - Latium

Der Süden Italiens mit dem Golf von Neapel, der Amalfi Küste und der Halbinsel von Sorrent sind landschaftlich sicherlich eine der schönsten Regionen Italiens. Kulturell Höhepunkte wie das antike Pompeij und natürlich die italienische Hauptstadt Rom – das ewige Rom zwischen Antike und Vatikan - und der Aufenthalt in seiner lieblichen Umgebung machen diese Reise zu einem besonderen und auch erholsamen Erlebnis.

Ihr Reiseverlauf

1.Tag: Anreise

Flug nach Rom. Ankunft und Empfang durch die Reiseleitung und je nach Ankunftszeit Transfer ins Hotel. Übernachtung im Hotel Argentina in Fiuggi.

2. Tag: Neapel

Der erste Höhepunkt des Tages ist der Besuch des imposanten Benediktinerkloster Monte Cassino, wo Sie bei einer Führung mehr über das Ordensleben und die bewegte und teilweise tragische Geschichte erfahren. Danach gelangen Sie in die quirlige und beeindruckende Hauptstadt Kampaniens, nach Neapel, am Fuße des alles überragenden Vesuv. Entdecken sie diese traditionelle aber auch recht moderne Stadt im Golf von Neapel bei einer Stadtrundfahrt. Übernachtung im Hotel am Golf von Neapel.

3. Tag: Amalfiküste

Bei einer wunderschönen Panoramafahrt lernen Sie eine der spektakulärsten Küstenstraßen Italiens kennen. Besuchen Sie das historische Amalfi und bewundern Sie auf der Weiterfahrt die einmalige malerische Lage des mondänen Positano - unterwegs Limoncelloverkostung. Danach Besuch von Sorrent, dem bekanntesten Badeort im Golf von Neapel. Übernachtung im Hotel Sant´ Angelo im Golf von Neapel.

4. Tag: Golf von Neapel – Capri*

Entspannen Sie einen Tag in Ihrem Wellness Hotel oder unternehmen Sie einen Bootsausflug* auf die einmalige und vielbesungene Ferieninsel Capri. Übernachtung im Hotel Sant´ Angelo im Golf von Neapel

5. Tag: Pompeij - Fiuggi

Am Vormittag Fahrt nach Pompeji und Gelegenheit zum Besuch der Ausgrabungen der römischen Stadt Pompeji (Eintritt Erw. ca. € 15,-), die im Jahre 79 beim Ausbruch des Vesuvs verschüttet wurde. Hier bekommen Sie einen eindrucksvollen Einblick in das Leben im römischen Reich der Antike. Weiterfahrt durch Kampanien und Latium in den in den Hügeln außerhalb Roms gelegenen Kurort Fiuggi. Übernachtung im Hotel Argentina in Fiuggi.

6. Tag: Rom

Heute besuchen Sie Rom, die "Ewige Stadt", und erleben die einzigartige Atmosphäre zwischen Antike und Moderne - Kolosseum, Forum Romanum, Vatikan mit Peterskirche - sind nur einige der klingenden Namen, die Sie selbständig besuchen können. Oder sie nehmen an einer geführten Stadtrundfahrt* bei der Sie in kurzer Zeit die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sehen und erklärt bekommen, teil. Übernachtung im Hotel in Fiuggi.

7. Tag: Fiuggi – Castel Gandolfo und Frascati

Genießen Sie einen Tag im hügeligen Umland von Rom. Besuchen Sie das Thermalbadezentrum, entdecken Sie die mittelalterliche Altstadt von Fiuggi und genießen Sie ein Stück echtes Italien. Am Nachmittag bietet sich die Gelegenheit zu einer Fahrt in die Albaner Berge*, wo Sie Castel Gandolfo, die Sommerresidenz des Papstes und das reizende Dorf Frascati besuchen. Genießen Sie die atemberaubende Aussicht über Rom und probieren Sie ein Glas Frascati, den berühmten frischen Weißwein dieser Region in einem der typischen Weinkeller. Rückfahrt und Übernachtung im Hotel Argentina in Fiuggi.

8. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Programmänderungen vorbehalten! *gegen Gebühr 

Hotelbeschreibung der Rundreisehotels:

Alle Hotels bieten Rezeption, Bar und Restaurant. Die Doppelzimmer (Belegung: min./max. 2 Erw.) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV. Die Einzelzimmer sind bei gleicher Ausstattung etwas kleiner. Ausgeschriebene Hotelklassifizierungen beruhen auf der Landeskategorie. Programmänderungen vorbehalten.

Italien "klassisch"

Inklusivleistungen:

  • Rundreise und Transfers im klimatisierten Reisebus
  • 7 Übernachtungen im 4* Hotel im Doppelzimmer
  • 7x Frühstück
  • 7x Abendessen
  • Stadtführung Mailand inklusive
  • Rundreise- und Ausflugsprogramm gemäß Reiseprogramm
  • Betreuung und Führung durch deutschsprachige Reisebegleitung während des gesamten Reiseverlaufes

Wunschleistungen pro Person

(nur vorab buchbar):

  • Zuschlag Einzelzimmer € 190,-

Wunschleistungen pro Person

(vor Ort buchbar): 

  • Stadtführung Rom € 55,-
  • Stadtführung Florenz € 55,-
  • Stadtführung Venedig und Fahrt im Privatboot € 69,-
  • Pompeji € 49,-
  • oder als Paketangebot € 159,- (EK bei Vorabverkauf € 130,-))

Zusatzkosten pro Person:

  • Trinkgelder für örtliche Reiseleiter und Busfahrer
  • Ortsabhängige Aufenthaltssteuern/Kurtaxe können anfallen (zahlbar vor Ort im Hotel)

Reisezeit:

März bis November 

Preis:

Ab € 360,- pro Person im DZ (bei 50 Pax/Bus)

8-tägige Flug-und Busrundreise (7 Nächte), 4 Sterne Hotels,

inkl. Halbpension

Rom – Florenz – Venedig – Verona – Mailand – Pisa - Siena – Toskana

Ihr Reiseverlauf

1. Tag: Anreise- Mailand (ca. 80 km)

Flug von Deutschland und Empfang durch die Reiseleitung. Je nach Anreisezeit starten Sie mit einem Besuch von Mailand**, der wirtschaftlich bedeutendste Stadt Italiens, Zentrum der Finanz- und Modewelt, aber auch herausragende Kulturstadt. Besuchen Sie den Dom, die berühmte Scala, flanieren Sie durch die mondänen Geschäftsstraßen und genießen Sie die Atmosphäre dieser pulsierenden Stadt. Übernachtung im Raum Salsomaggiore.

2. Tag: Pisa – Siena – Chianciano Terme (ca. 400 km)

Zwei absolute Höhepunkte stehen heute auf dem Programm. Zuerst fahren Sie über den Apennin und entlang der Blumenriviera nach Pisa. Bestaunen Sie eines der sieben Weltwunder, den Schiefen Turm und den Piazza dei Miracoli. Danach geht es in eine der wohl schönsten Städte der Toskana und Italiens nach Siena. Entdecken Sie die historische Altstadt, den Dom, den Schauplatz des farbenprächtigen Palios. Anschließend geht es durch die Toskana nach Chianciano Terme, wo Sie die nächsten drei Übernachtungen verbringen.

3. Tag: Chianciano Terme – Rom – Chianciano Terme (ca. 400 km)

Ihr Weg führt Sie in die „Ewige Stadt“ Rom. Basiliken und Kirchen, Paläste, prunkvolle Gebäude, lebendige Plätze, plätschernde Brunnen, schmuckvolle Brücken und pulsierende Einkaufsadern werden Ihnen dauerhaft in Erinnerung bleiben. Besichtigen Sie die weltbekannten Sehenswürdigkeiten wie den Vatikan, die Peterskirche, das Kolosseum, Forum Romanum, die Spanische Treppe und vieles mehr. Sie können auch an einer Stadtführung* unter fachkundiger Leitung teilnehmen. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Chianciano Terme.

4. Tag: Chianciano Terme

Genießen Sie die unvergleichliche Atmosphäre und Landschaft der Toskana. Der traditionsreiche Kurort Chianciano Terme beeindruckt durch seine Panoramalage, seine typische Bäderarchitektur, die Parks und Bäder sowie die mittelalterliche Altstadt. Unternehmen Sie einen Spaziergang oder Ausflug in die nähere Umgebung, verkosten Sie die lokalen Weine und entspannen bei herrlichen Ausblicken auf die Hügel, Weingärten und Olivenhaine der Toskana.

5. Tag: Chianciano Terme – Florenz – Verona (ca. 380 km)

Nach dem Frühstück fahren Sie in die Hauptstadt der Toskana, das unvergleichliche Florenz. Der imposante Dom, die Uffizien, die romantische Ponte Vecchio - diese Stadt müssen Sie gesehen haben. Florenz lässt sich am besten zu Fuß erkunden – entdecken Sie die berühmtesten Plätze und Sehenswürdigkeiten wie Piazza Signorina, S. Croce, den Dom und erleben Sie die einzigartige Atmosphäre der Stadt der Medici auf eigene Faust oder nehmen Sie an einer geführten Stadtführung* teil. Danach überqueren Sie den Apennin und die Poebene und fahren in den Raum Verona für die nächsten drei Übernachtungen.

6. Tag: Venedig (ca. 100 km)

Die einzigartige Lagunenstadt, die unumstritten eines der kulturellen Höhepunkte Italiens ist, wartet auf Ihren Besuch. Entdecken Sie Venedig und genießen Sie das einzigartige Flair bei einer Gondelfahrt durch die Kanäle mit mehr als 400 Brücken oder schlendern Sie durch das schier unübersehbare Gewirr aus Gassen und berühmten Plätzen wie dem Markusplatz. Am einfachsten und bequemsten machen sie das bei einer Stadtführung inklusive Lagunenfahrt mit einem Privatboot*.

7. Tag: Verona (ca. 200 km)

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Verona und erleben die Stadt mit seinem bestens erhaltenen römischen Amphitheater der Arena di Verona, den engen Gassen und versteckten Plätze und den berühmten Balkon der Julia, Schauplatz der Liebestragödie von Romeo und Julia. Genießen Sie die einmalige Atmosphäre dieser historischen und zugleich lebendigen Stadt.

8. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen und je nach Abflugzeit Besuch von Mailand** und Rückflug nach Deutschland.

*gegen Gebühr. **Der Besuch von Mailand erfolgt je nach Ankunfts- und Abflugzeit an Tag 1 oder 8. Programmänderungen vorbehalten. 

Hotelbeschreibung der Rundreisehotels:

Alle Hotels bieten Rezeption, Bar und Restaurant. Die Doppelzimmer (Belegung: min./max. 2 Erw.) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV. Die Einzelzimmer sind bei gleicher Ausstattung etwas kleiner. Ausgeschriebene Hotelklassifizierungen beruhen auf der Landeskategorie. Programmänderungen vorbehalten.

Unser Service für Sie

Optimierte Tourenprogramme

Netzwerk von mehrsprachigen Mitarbeitern im Destinationsmanagement und Kundenbetreuung.

Kontaktdaten

Tel.: +46 (320) 4 19 17
info@lekvad-travel.com

Montag – Freitag 10.00 bis 16.00 Uhr

Lekvad, Skogsdal 3
511 96 Berghem
VAT-nr SE559034571501

Erzählen Sie es Ihren Freunden:

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com